almosthappy
  Startseite
  Archiv
  Lonely Girl
  Last To Know
  Runaway
  P!NK
  Sarah Bettens
  Stay
  Safe my life
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   P!nk <3
   P!nk <3
   P!nk <3
   Sarah Bettens
   Sarah Bettens
   Faceculture - Sarah Bettens - Go
   Faceculture - Sarah Bettens - Not Insane
   Fabchannel - u.a. Konzert von Sarah Bettens!

https://myblog.de/almosthappy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

P!NK
"Someone's gonna tell you you not gonna be shit, someone's gonna tell ya you can do whatever the hell you want!"


Was Janis Joplin und Linda Perry für sie sind, ist P!nk für mich: Sie ist der Mensch, der mir sagt, was ich zu tun und zu lassen habe. Natürlich klingt das für sehr viele jetzt komisch, als wär ich eine Opportunistin die so sein will wie ihr Vorbild. Und ja, genauso ist es. Ich wäre gerne wie sie. Ich würde gerne aussehen wie sie, würde gerne so singen können, würd mich gern so anziehen und ich würde mich vor allem gerne so verhalten können wie sie. Und ganz vielleicht, auch wenn es mir niemand, nichtmal ich selbst, glaubt, bin ich ganz nah an ihr dran... Nicht äußerlich und stimmlich schon garnicht. Aber vielleicht geistig...!? Ist es nicht ihre unendliche rebellische Attitüde und ihr eigenes Denken, das P!nk ausmacht? Für mich ist es das! Und ich denke zurecht behaupten zu können, dass ich ihr zumindest in Sachen eigenes Denken sehr nahe komme. Dies soll aber kein Vergleich, sondern eine Lobeshymne auf die wohl beste Sängerin der Welt werden.
Seitdem ich P!nk das erste mal singen hörte, wusste ich, etwas verbindet mich mit dieser Frau. Von Anfang an habe ich sie geliebt, doch bewusst wurde mir dies erst, als ich, damals 14jährig, aggressiv, depressiv und Grundeinstellung: traurig!, dachte, mir liest jemand mein Tagebuch vor, als ich ihr Lied "Don't let me get me" hörte. Wie kann es sein, dass es einen Menschen gibt, der haargenau das fühlt, was ich auch fühle? Der sich missverstanden, allein und unakzeptiert fühlt? Ja, damals hat es angefangen. Dieses kleine feine Album, M!ssundaztood, machte mich mit einem Mal zum reichsten Menschen der Welt, denn ich hatte etwas erworben, dass man nicht mit allem Geld der Welt kaufen kann: Verständnis. So wuchs ich mit ihr auf, je älter ich wurde, desto mehr verstand ich die Bedeutung ihrer Lieder, desto mehr begann ich sie zu lieben. Es kam ein neues Album, welches ich wie die ersten beiden zu lieben begann, es zu verstehen begann und jedes einzelne Lied bekam seinen festen Platz in meinem Herzen. Nein, ich habe Alecia Moore noch nie getroffen, aber es wäre wahrscheinlich das Beste, was mir jemals widerfahren könnte. Denn dann wäre es endlich soweit, dass ich ihr sagen könnte, wie sehr ich ihr dafür danke, dass sie mich für insgesamt ca. 30€ in endlosen Stunden therapiert hat und immernoch therapiert. Niemals habe ich mich so verstanden gefühlt, niemand hat mir jemals das Gefühl vermittelt, dass ich nicht alleine bin. P!nk schon. Und das, obwohl sie garnicht bei mir ist.
Man kann nur sagen, dass diese Frau ein Wunder ist, ein Geschenk Gottes oder wie auch immer man es nennen will. Und wenn sich jetzt manche denken, dass ich spinne und dies ein Schub pubertärer Euphorie sei, so bitte ich euch daran zu denken, wie ihr über den Menschen denkt, sofern es ihn gibt, der eure Seele gerettet hat. Denn meine hat P!nk gerettet. Und ich liebe sie dafür!
Schließlich und endlich bleibt mir nurnoch zu sagen, was P!nk einmal sagte, und ich heute noch gerne zu sagen pflege:
I'm too drunk for this
Bite my booty
Shit I love ya
and
Fuck fear!

P!NK




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung